Die Einrichtung

Als älteste Tagespflegeeinrichtung der Grafschaft wurde das Daniel-Odink-Haus am 02.07.2002 eröffnet. Mit ihren ehemals 12 Plätzen vermittelte die kleine familiäre Einrichtung ihren Tagesgästen ein Gefühl der Gemütlichkeit und Geborgenheit.

Benannt wurde das Haus nach dem Niedergrafschafter Daniel Odink, der bereits in jungen Jahren mit viel Engagement in einem Pflegeheim ehrenamtlich an den Wochenenden tätig war. Sein Traum war es, später einmal ein Haus im Grünen zu bauen, wo pflegebedürftige alte Menschen in Würde und mit Lebensfreude ihren Lebensabend verbringen können sollten. Leider verstarb Daniel Odink viel zu früh bei einem tragischen Autounfall.

In Anlehnung an seinen Traum und zu seinem Gedenken soll auch unsere Tagespflegeeinrichtung ein Ort der Lebensfreude, der Würde und der Geselligkeit und Begegnung sein.

Seit November 2017 sind wir in einer neuen, modernen Einrichtung mit mittlerweile 24 Plätzen am Ems-Vechte-Kanal 3 vertreten.